Bild1_edited.png

Die 1. Klasse

Die 1. Klasse ist der Einstieg ins Schulleben

Die ersten Wochen gelten dem Ankommen. Im Schnitt bilden 26 Kinder, ein/e Klassenleiter/in und ein/e Erzieher/in eine Gemeinschaft und es braucht Zeit, sich zu finden. Wir widmen uns viel der sozialen Struktur, erarbeiten gemeinsame Klassenregeln und arbeiten daran, die Konzentrationsphasen ganz langsam auszuweiten. 

Damit Schulanfänger und Klassenleiter sich in Ruhe kennenlernen können, wird in den ersten 3 Wochen nach dem Klassenleiterprinzip unterrichtet. Erst ab Woche 4 beginnt in der Regel auch der Unterricht bei einem Fachlehrer. 

Alle Kinder haben in den ersten 3 Wochen einen reduzierten Stundenplan, d. h. jeden Tag unterrichtet der Klassenleiter die Erstklässler von der ersten bis zur dritten Stunde. 

In der 4. Unterrichtsstunde kommt der jeweilige Erzieher dazu und die Schüler/innen nutzen diese Zeit gemeinsam mit Lehrer und Erzieher um organisatorische und methodische Abläufe und Regeln einzuüben, aber auch gemeinsam zu erzählen und spielerisch zu lernen. 

Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes

Die Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen und Entwicklungsständen in die Schule. Um darauf im Unterricht eingehen zu können und individuell und differenziert zu fordern und zu fördern, müssen diese Entwicklungsstände zunächst erfasst werden. 

Diese Überprüfung findet auf Grundlage der Grundschulordnung §5 Abs. 3 in den ersten Schulwochen statt. 

Sie umfasst folgende Entwicklungsbereiche: 

  1. Kognitive Entwicklung; 

  2. sprachliche Entwicklung; 

  3. emotionale und soziale Entwicklung;

  4. körperliche und motorische Entwicklung. 

 

Der Lehrer leitet im Anschluss an die Überprüfung Forder- bzw. Fördermaßnahmen ein. Bei Kindern mit Entwicklungsbesonderheiten werden die eingeleiteten Maßnahmen in einem pädagogischen Entwicklungsplan dokumentiert.  

Schreiben, Lesen und Rechnen lernen

In den ersten Schulwochen liegt der Schwerpunkt zunächst darauf, allen Kindern die Fähigkeit zu vermitteln, die Struktur der gesprochenen Sprache zu erkennen und sie in ihre lautlichen Einheiten zu gliedern. Sie lernen, gehörte Sprache in Silben und Laute zu zerlegen und diese bewusst wahrzunehmen. Dies geschieht sehr spielerisch. 

Im Laufe des ersten Schuljahres lernen die Kinder alle Buchstaben und Zahlen kennen um Wörter selbstständig erlesen und im Zahlenraum bis 10 rechnen zu können. 

Diese Fächer werden in der 1. Klasse unterrichtet

  • Deutsch

  • Mathematik

  • Sachunterricht

  • Musik

  • Sport

  • Kunst

  • Werken

  • Ethik/Religion 

Halbjahresinformation/Zeugnis

In der 1. Klasse erfolgt die Bewertung durch ein Worturteil ohne Zensierung.