Bild1_edited.png

Die 3. Klasse

Diese Fächer werden in der 3. Klasse unterrichtet

  • Deutsch

  • Mathematik

  • Sachunterricht

  • Musik

  • Sport

  • Kunst

  • Werken

  • Ethik/Religion 

  • Englisch

Ab dem 3. Schuljahr beginnt der Englischunterricht. 

Halbjahresinformation/Zeugnis

Ab der 3. Klasse werden folgende Fächer benotet: 

  • Deutsch

  • Mathematik

  • Sachunterricht

  • Kunst

  • Werken

  • Musik

  • Sport

  • Ethik/Religion 

 

Hinzu kommen, genau wie im 2. Schuljahr, die Kopfnoten:

Durch die Kopfnoten werden das Betragen, der Fleiß, die Mitarbeit und die Ordnung eines Schülers bewertet. Es können die Noten "sehr gut" (Note 1), "gut" (Note 2), "befriedigend" (Note 3), "ausreichend" (Note 4) und "mangelhaft" (Note 5) erteilt werden. 

Betragen umfasst Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft, Zivilcourage und angemessener Umgang mit Konflikten, Rücksichtnahme, Toleranz, Gemeinsinn und Selbsteinschätzung. 

 

Fleiß umfasst Lernbereitschaft, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Regelmäßigkeit beim Erfüllen von Aufgaben. 

 

Mitarbeit umfasst Initiative, Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit, Beteiligung im Unterricht, Selbstständigkeit, Kreativität und Verantwortungsbereitschaft. 

 

Ordnung umfasst Sorgfalt, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Einhalten von Regeln und Absprachen und das Bereithalten notwendiger Unterrichtsmaterialien.  

Über die Vergabe der Kopfnoten entscheidet die Klassenkonferenz, d. h. alle in der Klasse unterrichtenden Lehrer beraten gemeinsam über die Noten jedes Schülers und beschließen diese. 

Gesetzliche Grundlage zur Bewertung von Leistungen, Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung ist § 18 SOGS. Gemäß Abs. 3 werden die einzelnen schriftlichen, mündlichen und praktischen Leistungsnachweise sowie die gesamten während eines Schuljahres in den einzelnen Fächern erbrachten Leistungen mit folgenden Noten bewertet: 

1. sehr gut (1)

wenn eine Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht

2. gut (2)

3. befriedigend (3)

wenn eine Leistung den Anforderungen voll entspricht

wenn eine Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht

4. ausreichend (4)

5. mangelhaft (5)

wenn eine Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht

wenn eine Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können

6. ungenügend (6)

wenn eine Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können

Notentendenzen im Fachunterricht können in den Halbjahresinformationen durch Hinzufügen der Zeichen "+" oder "-" ausgedrückt werden. 

Kompetenztests an sächsischen Schulen

Seit dem Schuljahr 2009/2010 nehmen alle Schüler/innen der Klassenstufen 3, 6 und 8 in Sachsen an den Kompetenztests teil. 

Kompetenztests sind zentral gestellte Aufgaben, die mit wissenschaftlicher Unterstützung entwickelt werden, um Schülerleistungen zu messen und zu vergleichen sowie Impulse für die Unterrichtsentwicklung zu geben.

Wozu dienen Kompetenztests? 

  • ermitteln den Lernstand Ihres Kindes in einem bestimmten Fach zu einem bestimmten Zeitpunkt

  • orientieren sich an den bundesweit gültigen Bildungsstandards für die Fächer Deutsch und Mathematik 

  • geben wertvolle Hinweise über die Stärken und Schwächen Ihres Kindes

  • ermöglichen den Lehrerinnen und Lehrern, alle Kinder differenzierter zu unterrichten und zu fördern

  • dienen der individuellen Beratung von Schülern und Eltern

  • unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer bei der Weiterentwicklung des Unterrichts

In der Klassenstufe 3 finden die Kompetenztests in Deutsch und Mathematik jährlich im Mai statt. 

Genaue Informationen rund um die Kompetenztests erhalten Sie rechtzeitig vom Klassenleiter Ihres Kindes.

Gerne können Sie sich auch beim Sächsischen Bildungsinstitut informieren.